Monate: Januar 2019

Gute Vorsätze

Wie du es schaffst, 2019 endlich öfter Gesangsübungen zu machen! Der Jahreswechsel ist für viele Menschen die Zeit der guten Vorsätze für’s neue Jahr. Wer selbst nicht schon eine passende Liste verfasst hat, findet viele Vorschläge und Ratschläge im Internet. Hier gibt es neben der Top 10 auch eine Auflistung der lustigsten Vorsätze für’s neue Jahr u.v.m. Bei all dem guten Willen bleibt nur die Frage: Warum werden die meisten Vorsätze überhaupt nicht umgesetzt? Auch hier sind sich die Experten einig. Ob zu viele Vorsätze oder zu hoch gesteckte Ziele, meist scheitert man wegen zu hoher Erwartungen an sich selbst. Auch die Alltagsroutine lässt oft nicht genügend Raum für die Umsetzung. Egal, ob du dich für meinen Newsletter angemeldet hast, oder zufällig auf meiner Seite gelandet bist – ich gehe schwer davon aus, dass du dich für’s Singen interessierst. Vielleicht möchtest du dich 2019 endlich trauen, Gesangsunterricht zu nehmen, vor Publikum zu singen, in eine Band einzutreten, deine Songs aufzunehmen, in einem Chor zu singen oder einfach nur deine Stimme entdecken. Bei all diesen Vorsätzen …

So schaffe ich es, meinen Lebensunterhalt als Musikerin zu verdienen

Kann man denn eigentlich von Musikmachen leben? Was machst du sonst so? Hast du auch einen Beruf erlernt? Solche und ähnliche Fragen hören wir Musiker immer wieder und sie haben etwas gemeinsam: Sie nerven uns total! Ja, man kann als Musiker überleben, nein sogar sehr gut von der Kunst leben, wenn man es richtig anstellt! Dazu muss man auch nicht berühmt – oder auf Sponsoren angewiesen sein. Vielmehr kommt es darauf an, sich einen guten Plan zurechtzulegen und mehrere Standbeine aufzubauen. Ich unterscheide zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Musikern: Musiker, welche in einer oder mehreren gut laufenden Party-Cover-Band-Formationen spielen und Musiker, welche sich als Künstler verstehen und nur eigene Songs oder ausgewählte Cover spielen. Die Musiker ersten Sorte können von einer Coverband leben, sofern diese gut gebucht ist Da rede ich von mindestens zehn Gigs im Monat. Bei Gagen zwischen 250 € und 400 € pro Nase und Gig kommt da genug Geld zum Leben zusammen. Ich persönliche gehöre zu den Musikern der zweiten Sorte, bei denen die Kunst vor der Wirtschaftlichkeit steht. Da ich …